15 Jun DER NEUE KOSSUTH-PLATZ: REPRÄSENTATIV, GRÜN, WALKABLE

Weder war noch ist er der Platz mit der größten Aufenthaltsqualität in Budapest, aber er ist der wichtigste, meist fotografierte und repräsentativste: direkt vor der 300 Meter langen neogotischen Fassade und der fast 100 Meter hohen Kuppel des Ungarischen Parlaments liegt der Lajos-Kossuth-Platz, benannt nach...

Read More

06 Jun BUDAPESTS LIEGENDER WOLKENKRATZER

Schon seit längerem gilt die Váci út – die große Ausfallstraße zum barocken Vác im Norden Budapests – als eine der Topadressen der ungarischen Hauptstadt. Im Einzugsbereich der parallel zur Donau verlaufenden Magistrale lagen bis zur politischen Zeitenwende 1990 zahlreiche Werke und Fabriken, von denen...

Read More

17 May SCHWARZ-WEISSES FORMENSPIEL

Wohnhaus in der Práter Straße - Architekt: Péter Kis - Baujahr: 2008 Nah zum Großprojekt Corvin-Promenade errichtete der VIII. Bezirk auf schmalem Grundstück ein Wohnhaus, das nicht wie die Nachbarinvestition alle Maßstäbe sprengt, sondern Dimensionen und Charakter der gewachsenen Strukturen aufnimmt, ja sogar trotz enger Verhältnisse...

Read More

10 May EIN HOLLÄNDER IN BUDAPEST

Lage und Nachbarn dieses 2004 eingeweihten und – zumindest äußerlich – ungewohnten Bürobaus des Holländers Erick van Egeraat gaben ausreichend Inspirationsquellen für den Entwurf. Die breite Dózsa-György-Straße war schon immer Grenze zum 100 ha großen Stadtwäldchen und zudem jahrelang Aufmarschplatz für Großkundgebungen in sozialistischer Zeit....

Read More

19 Apr NACHHALTIGE ARCHITEKTUR FÜR KINDER

Wie viel Architektur kann man Kindern zwischen drei und sechs Jahren eigentlich zumuten? Was für ein Konzept sollte ein Haus für Kinder zu Beginn des 21. Jahrhunderts haben? Und kann ein Kindergarten seinen kleinen Nutzern eine Botschaft vermitteln? Im 13. Stadtbezirk von Budapest wurden in den...

Read More

09 Apr BAUHAUS 100+1 – DER NEUE MOME-CAMPUS

Gemeinsam mit zahlreichen anderen Städten feierte Budapest im letzten Jahr 100 Jahre Bauhaus-Gründung. Mit dem Maler und Bauhaus-Lehrer László Moholy-Nagy und dem Architekten und Bauhaus-Schüler Marcel Breuer waren ungarische Künstler von Beginn an integraler Bestandteil der weltberühmten Schule. Nicht umsonst wurde die Budapester Universität der...

Read More

25 Nov FOSTER UND PARTNERS – ZWEITER ANLAUF

2010 überraschte ein kleiner ungarischer Investor die Öffentlichkeit mit den Plänen zum Umbau eines zentral gelegenen Stadtquartiers. Leer stehende, ungenutzte Bauten sollten verschwinden und an ihrer Stelle ein zeitgemäßer Glas-Stahl-Komplex aus dem Büro Foster und Partners entstehen, auf dessen Dach ein Zeppelin-förmiges Aussichtsrestaurant eröffnen sollte....

Read More

11 Jul NEUER ARCHITEKTURFÜHRER: 20 STÄDTE IN EINER BOX

Zwanzig Städte, zwanzig kleine Bände, zwanzig Jahre „Guiding Architects“: unser Netzwerk hat einen Sammelband für Freunde der Architektur herausgegeben. Die Architectural Guide – Collector’s Edition präsentiert ausgewählte Architektur von zwanzig vorwiegend europäischen Metropolen, herausgegeben von den Gründern des Netzwerks, Thomas M. Krüger und Hans Geilinger. Zwanzig Hefte, davon...

Read More
new national gallery budapest

27 Aug SANAA ODER SNØHETTA KÖNNTEN DIE NEUE NATIONALGALERIE PLANEN

SANAA aus Japan und Snøhetta aus Norwegen gewannen im April 2015 den internationalen Architekturwettbewerb für den Neubau der Ungarischen Nationalgalerie und des Ludwig Museums. Nach einem fachlich hoch umstrittenen Regierungsbeschluss sollen im Budapester Stadtwäldchen auf derzeit betonierten Flächen und anstelle veralteter Gebäudenutzungen fünf Museumsneubauten entstehen, sowie...

Read More

12 Jun BUDAPESTER METROSTATIONEN MIT ARCHITEKTURPREIS GEEHRT

Nachdem die Budapester Metrostationen Fővám tér und Gellért tér von sporaarchitects bereits 2014 den „Architizer A+“-Preis in der Kategorie Bus- und Bahnstationen gewonnen hatten, erhielten sie nun den „Building of the Year“-Preis für Öffentliche Bauten, ausgelobt von archdaily.com.
Read More